Diese Seite drucken

Bundesfreiwilligendienst

 

Bundesfreiwilligendienst

 

Sie möchten die Zeit bis zum Ausbildungs- oder Studienbeginn sinnvoll überbrücken, möchten neue Erfahrungen sammeln und Eindrücke aus dem Berufsleben gewinnen?

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) werden als berufspraktischer Teil zum Erwerb der Fachhochschulreife anerkannt.

Seit Februar 2012 sind der Bundesfreiwilligendienst (BFD) und das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) dem einjährig gelenkten Praktikum gleichgestellt. Somit berechtigt die Bescheinigung über das geleistete FSJ bzw. den geleisteten BFD gemeinsam mit dem Schulabgangszeugnis, auf dem der schulische Teil der Fachhochschulreife bescheinigt ist, zum Fachhochschulstudium. Zu beachten ist, dass der Freiwilligendienst (FSJ oder BFD) in Vollzeit und über zwölf Monate geleistet werden muss.

 

Ab August 2020 können wieder neue Freiwillige eingestellt werden.

Die Gemeinde Höchst i. Odw. bietet die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes in folgenden Einsatzstellen an:

 

Kindertagesstätte Am See

Kindertagesstätte Hetschbach

Kindertagesstätte Mümling-Grumbach

Kindertagesstätte Hassenroth

Kindergarten Steinmetzstraße

Betreuungsangebot an der Schule an der Mümling

Gemeindebauhof (Umweltbereich)

 

Bei uns werden Sie in den Alltag der Erzieher/innen als auch der Beschäftigten im Gemeindebauhof eingebunden und unterstützen dort das jeweilige Team.

Haben Sie Interesse am Bundesfreiwilligendienst? Nähere Auskünfte erteilen gerne Sachbearbeiterin Jutta Schnellbacher oder Silke Schwarz persönlich unter Telefon 06163/708-31.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an den Gemeindevorstand, Abteilung Personal & Ausbildung, Montmelianer Platz 4,

64739 Höchst i. Odw.